Passionskonzert in der Ulrichskirche zu Halle

Wann:
7. April 2019 um 17:00 – 18:30
2019-04-07T17:00:00+02:00
2019-04-07T18:30:00+02:00
Wo:
Christian-Wolff-Straße 2
06108 Halle (Saale)
Deutschland
Kontakt:
Leitung: Clemens Flämig
Passionskonzert in der Ulrichskirche zu Halle @ Halle (Saale) | Sachsen-Anhalt | Deutschland

Carl Heinrich Graun (1704–1759)
Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Georg Philipp Telemann (1681–1767) u. a.
Passionskantate Wer ist der, so von Edom kömmt (Pasticcio)

Gesine Adler – Sopran, Hanna Roos – Alt, Christian Rathgeber – Tenor, Clemens Heidrich – Bass
Stadtsingechor zu Halle
Händelfestspielorchester
Leitung: Clemens Flämig

Diese Passion gehört zu den rätselhaftesten Werken aus dem Umfeld Johann Sebastian Bachs. Die einzig erhaltene handschriftliche Partitur, zwischen 1755 und 1759 geschrieben, basiert auf einer damals berühmten und weit verbreiteten Passionskantate von Carl Heinrich Graun, die um elf Sätze anderer Komponisten der Zeit (unter anderem Bach und Telemann) bereichert wurde. So entstand ein neues Werk (Pasticcio) mit ausdrucksvollen Chören, galanten Arien und ausgleichenden Choralstrophen, das das Passionsgeschehen für den Hörer und Betrachter vergegenwärtigt und kommentiert.
Wenn auch heute eine Aufführung durch Bach selbst unwahrscheinlich erscheint, weist dieses Stück durch drei Sätze aus Bachs Feder auf seine (verschollenen) Passionskompositionen, vor allem aber auf mitteldeutsche Aufführungs- und Bearbeitungspraktiken des 18. Jahrhunderts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere