Die Höhepunkte der Saison 2017/2018

Mit unserem traditionellen Sommerfest ist die Saison 2017/2018 für alle Sänger, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fröhlich beendet worden. Was für ein Jahr!

Stadtsingechor zu Halle auf dem Petersplatz in Rom

Zu den Höhepunkten zählt nicht nur die unvergessene Konzertreise nach Rom im Januar, sondern auch die Aufführung von Händels Messiah im April, mit der eine Tradition des Stadtsingechores wieder belebt wurde, das Konzert im Dom zu St. Blasien (Schwarzwald), unser Adventskonzert mit John Rutters Magnificat im Dezember neben allen rund 30 Konzerten, Auftritten und Motetten in Halle und anderswo.

Außerdem haben wir eine CD mit Chormusik des 16. bis 21. Jahrhunderts aufgenommen, die in diesen Tagen bei Rondeau Production erscheint.

In der vorletzten Schulwoche sang der Chor auf seiner Konzertreise in den Domen und Kirchen von Schwerin, Ratzeburg, Lübeck, Anklam und Stralsund. Viele begeisterte Zuhörerinnen und Zuhörer erlebten eindrucksvolle Konzerte mit Musik aus fünf Jahrhunderten in wunderbaren Kirchen. Darüber hinaus begegneten wir Knabenchören in Lübeck und Anklam, erkundeten das Schweriner Schloss und das Stralsunder Ozeaneum und haben Wind und Wasser der Ostsee einen Kurzbesuch abgestattet.

Herzlichen Dank allen, die musikalisch und organisatorisch mitgewirkt haben, die uns unterstützen und uns zuhören. Wir sehen und hören uns ab August wieder!

1 Antwort

  1. Eberhard Riccius und Patricia Schulz sagt:

    Konzert am 16.6.2018 im Schweriner Dom

    Wir möchten uns für das hervorragende Konzert im Schweriner Dom bedanken. Ganz wunderbare Stimmen hervorragend ausgebildet, super professionelle Leitung mit Blickkontakt zu jedem einzelnen Sänger, unmittelbare Reaktion auf das Dirigat. Die zurückhaltende Begleitung unterstützte sehr einfühlsam. Der Raum des Domes war gefüllt mit der traumhaft schönen Musik dieses Chores. Wir sagen an dieser Stelle Danke für diesen wunderbaren Abend.
    Bei der Zugabe „Der Mond ist aufgegangen“ ging uns das Herz auf. Wenn das Matthias Claudius gehört hätte, er wäre ganz bestimmt total gerührt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere