Direktor(inn)en

2014: Clemens Flämig (geb. 1976)
Im November 2014 übernahm Clemens Flämig die Aufgaben des Chordirektors des Stadtsingechores zu Halle. Als Mitglied des Dresdner Kreuzchores erhielt
Read more.
2014: Tabea Lempe
⚬ geboren in Dresden ⚬ Studium in Dresden, Berlin, Tel Aviv und New York (Kirchenmusik und Gesang) ⚬ Altistin ⚬
Read more.
2007: Frank-Steffen Elster (geb. 1976)
⚬ geboren in Leipzig ⚬ Mitglied im GewandhausKinder- und Jugendchor ⚬ 1997 bis 2002 Studium an der Musikhochschule Leipzig (Chordirigieren,
Read more.
2006: Nikolaus Müller (geb. 1976)
⚬ geboren in Leipzig ⚬ 1986 bis 1995 Mitglied des Leipziger Thomanerchores ⚬ Studium (Orchesterdirigieren) in Leipzig und Dresden ⚬
Read more.
2003: Gothart Stier (geb. 1938)
⚬ geboren in Magdeburg ⚬ Mitglied des Stadtsingechores Halle ⚬ Studium (Dirigieren und Kirchenmusik) und Ausbildung zum Konzertsänger in Leipzig
Read more.
1998: Helmut Steger
⚬ Studium der Musikpädagogik in Heidelberg-Mannheim ⚬ Tätigkeit als Schulmusiker ⚬ Leiter verschiedener Kammerchöre ⚬ 1985 bis 1997 Leiter des
Read more.
1996: Martin Stephan (geb. 1952 )
⚬ geboren in Gotha ⚬ Mitglied des Leipziger Thomanerchores ⚬ Musikstudium in Weimar (Orgel und Dirigieren) ⚬ Kapellmeister in Erfurt
Read more.
1992: Bundespräsident Richard von Weizsäcker zu Besuch
1992 besuchte Bundespräsident Richard von Weizsäcker den Stadtsingechor zu Halle.
Read more.
1991: Stefan Bevier (geb. 1958)
⚬ geboren in Landau (Pfalz) ⚬ Musikstudium an der Hochschule der Künste in Berlin (Kontrabass, Gesang) ⚬ dirigistische Ausbildung bei
Read more.
1990: Christian Schicha / Gothart Stier
Read more.
1968: Dorothea Köhler (geb. 1943)
⚬ geboren in Lauchhammer ⚬ 1961 Studium Musikpädagogik/Germanistik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ⚬ 1968 Chordirektorin des Stadtsingechores ⚬ 1972 bis
Read more.
1959: Carlferdinand Zech (1928–1999)
⚬ geboren in Postdam ⚬ Chorsänger des Stadtsingechores ⚬ 1950–1955 Musikstudium in Halle (Dirigieren, Komposition) ⚬ 1955 bis 1959 Assistent
Read more.
1951: Alfred Zimmer (1900–1974)
⚬ geboren in Mittweida ⚬ Besuch des Lehrerseminars in Frankenberg ⚬ Kirchenmusikstudium in Leipzig ⚬ 1930 Solorepetitor an der Dresdner
Read more.
1945: Richard Doell (1893–1950)
⚬ geboren in Weißenfels ⚬ Ausbildung am Lehrerseminar Weißenfels ⚬ 1920 Volksschullehrer in Halle ⚬ Gründung der Hallischen Musikantengilde ⚬
Read more.
1944: Otto Zimmer
⚬ Vertretung von Otto Weu, nach dessen Einberufung zum Kriegsdienst
Read more.
1939: Otto Weu (1903–1979)
⚬ geboren in Wotenick bei Demmin ⚬ Musikstudium in Berlin ⚬ 1922 Organist der Ulrichskirche in Halle ⚬ 1936 Musiklehrer
Read more.
1900: Karl Klanert (1873–1941)
⚬ geboren in Thale ⚬ Besuch des Lehrerseminars in Halberstadt ⚬ Musikstudium am Leipziger Konservatorium (Klavier, Komposition Gesang) ⚬ Lehrer
Read more.
1892: Otto Schröder (1860–1942)
⚬ geboren in Halle ⚬ Besuch der Latina ⚬ 1870 bis 1880 Sänger des Stadtsingechores ⚬ Student in Halle ⚬
Read more.
1856: Carl Adolf Haßler (1825–1896)
⚬ geboren in Hohenmölsen ⚬ musikalische Ausbildung in Dresden (Violoncello) ⚬ Dirigent und Musiklehrer am Hof des Grafen Hahn in
Read more.
1816: Johann Friedrich Naue (1787–1858)
⚬ geboren in Halle ⚬ Schüler von Daniel Gottlob Türk, Carl Friedrich Zelter und Johann Friedrich Reichardt ⚬ gründete 1814
Read more.
1813: Johann Nicolaus Julius Koetschau (1788–nach 1846)
⚬ geboren in Gaberndorf bei Weimar ⚬ Schüler von Johann Christian Kittel in Weimar ⚬ Solist an der Weimarer Oper
Read more.
1808: Daniel Gottlob Türk (1750-1813)
⚬ geboren in Claußnitz bei Chemnitz ⚬ Schüler von Gottfried August Homilius an der Dresdner Kreuzschule ⚬ Studium in Leipzig
Read more.
1746: Wilhelm Friedemann Bach (1710-1784)
Zwischen 1746 und 1764 war Wilhelm Friedemann Bach Musikdirektor und Organist an der Marktkirche (Marienkirche) in Halle (Saale) und leitete
Read more.
1732: Georg Michael Bach (1703–1771) als Kantor der Ulrichskirche
Der in Ruhla geborene Georg Michael Bach, Sohn des dortigen Kantors und Mitglied der großen Musikerfamilie Bach, hatte nach seinem
Read more.
1714: Gottfried Kirchhoff (1685–1746) statt Johann Sebastian Bach
Nach Zachows Tod 1712 wurde Johann Sebastian Bach, Hoforganist in Weimar und als Orgelvirtuose weit berühmt, 1713 zum Musikdirektor und
Read more.
1684: Friedrich Wilhelm Zachow (1663-1712) und Georg Friedrich Händel (1685-1759)
1684 wurde Friedrich Wilhelm Zachow zum Organisten der Marktkirche (Marienkirche) und Musikdirektor der Stadt Halle gewählt. In den Gottesdiensten der
Read more.
1628: Samuel Scheidt (1587–1654)
Samuel Scheidt war einer der bedeutendsten Komponisten und Organisten des 17. Jahrhunderts. Schon als 15jähriger wurde er Organist an der
Read more.