1938: Bewahrung der »musica sacra«


Dem beharrlichen und geschickten Verhandeln des Direktoriums der Frankeschen Stiftungen und des Evangelischen Oberkirchenrats ist es zu verdanken, dass der Stadtsingechor zu Halle in den Jahren der NS-Diktatur seine Tradition in der Pflege der “musica sacra” und seine Eigenständigkeit weitestgehend bewahren konnte und nicht als Jungscharchor in der Hitlerjugend aufging, wie es die Bannführer jahrelang forderten.